Erntedankfest: Gehört das Smartphone zum „täglichen Brot“?

Erntedank in der Evangelischen Fachschule Stuttgart-Botnang – das bedeutet ein großes Buffet mit allem, was gut schmeckt und viele lecker belegte Brote. Denn Brot ist ein Grundnahrungsmittel und es steht für all das, was wir im Leben brauchen. So wie Martin Luther das erklärt in seinem Kleinen Katechismus:

„Was heißt denn tägliches Brot?
Alles, was not tut für Leib und Leben, wie Essen, Trinken, Kleider, Schuh, Haus, Hof, Acker, Vieh, Geld, Gut, fromme Eheleute, fromme Kinder, fromme Gehilfen, fromme und treue Oberherren, gute Regierung, gut Wetter, Friede, Gesundheit, Zucht, Ehre, gute Freunde, getreue Nachbarn und desgleichen.“

Und so wie im Hause Luther die Mahlzeiten immer auch Diskussionsrunden waren, so haben wir das auch versucht: Wir haben überlegt, was denn das tägliche Brot für uns heute alles ist. Große Einigkeit herrschte bei „Familie“ und „Freunden“. Ob das Smartphone auch schon dazu gehört, wurde heiß diskutiert.

 

Text: Birgit Deiss-Niethammer, Direktorin
Fotos: Annemarie Steiner, Dozentin für Ästhetische Bildung