Migration und Flucht von Kindern – globale und lokale Herausforderungen für ein kinderrechtlich orientiertes Denken und Handeln

Die internationale Tagung lädt alle Interessierten dazu ein, sich auf eine Reise durch verschiedene Länder und Kontinente zu begeben, um Flucht und Migration in der Gegenwart als lokale wie auch globale Bewegung begreifen zu können. Die Referent*innen berichten zum einen von Projekten und Studien im Gemeinwesen und zum anderen aus der Perspektive der Kinderrechte, die für Kinder in der ganzen Welt sehr unterschiedliche Bedeutung haben kann. Die Tagung verspricht eine Annäherung an unterschiedliche Lebenswelten von Mädchen und Jungen und Einblicke in Sichtweisen und Diskurse, die Kindheiten in ihren unterschiedlichen gesellschaftspolitischen und epochalen wie auch geopolitischen Dimensionen erkennbar werden lassen.