Ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

Liebe Kolleg*innen,

Bild von Catkin auf Pixabay

ich wünsche Ihnen und Euch ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

Ich bedanke mich für die unterstützende und konstruktive Zusammenarbeit und den regen Austausch bei Fachtagung in Dresden im März 2020.

Seitdem ist viel passiert. Ich hoffe, es geht Ihnen gut und Sie sind gesund!

Die Zeit vor Weihnachten heißt seit je her Adventszeit.
Das Wort heißt Ankunft.
Gemeint ist die Geburt Jesu Christi. 
Die Menschen sind in Erwartung, dass etwas Entscheidendes passiert.

In diesem Jahr hoffen wir natürlich, dass das Experimentieren mit unserer Lebensweise (privat und auch in der Schule) zu Ende geht. Wir erwarten, dass wir wieder Sicherheit gewinnen in unseren täglichen Verrichtungen und Abläufen.

Ich erinnere daran, dass die Adventszeit so etwas wie eine Vorbereitungszeit ist. Wir können uns in Gedanken, Worten und Werken auf neue Situationen und neue Denkweisen vorbereiten. Denn nach einem entscheidenden Einschnitt ist nichts wieder so wie vorher.
Es wäre daher gut, wenn wir uns in dieser Zeit nicht nur berauschen, sondern nutzen zu einem positiven und produktiven Austausch. Vielleicht gibt es sogar Geschenke, die uns dabei helfen und unterstützen. Das wäre ein Segen.

Ich wünsche Ihnen, gemeinsam mit Annett Herrmann und dem BeA-Vorstand – Sabine Lang, Matthias Kreiter, Susanne Weber-Ludwig, Daniel Müller und Michael Bajerski – ,  eine erfüllte und gesegnete Adventszeit und ein Frohes Fest.

Ich freue mich auf das Jahr 2021 und die Arbeit für und mit dem BeA.

Astrid Hofmeister